NewsReleasesArtistsMP3sSessionsShopPressLinksSOB-FestivalContact
daantje & the golden handwerk – ach - Reviews PDF Print E-mail
Wednesday, 23 November 2011
GERMAN & AUSTRIAN PRESS:

Glitterhouse, November 2011: "Mit "ach“ gilt es ein wirkliches Kleinod deutschsprachiger Alternative zu entdecken. In fast kongenialer Kunst ergänzen sich Zimmermanns rauhe Worte, seine naturnah-kantige Melodik und die von Produzent Gunnar Ennens drumherum gesponnenen Arrangements aus Gitarren, Geige, Banjo, Bass, Akkordeon und gebestem Schlagwerk. Nahezu die komplette Knyphausen-Band lieferte das instrumentale Gewand für Daantjes Gesang, der Fink’schen Charme, Tom Liwa-Gelassenheit und den rüden Reiser in sich vereint, und umspielt ihn mal mit Polter-Country, mal mit Desert-Americana, mit schluffigem Groove, dezenten Noise-Eskapaden und rollendem Rocken. (...) Daantjes Lied-Werk ist ein willkommener frischer Wind in der dünnbesiedelten deutschsprachigen Singer-Songwriter-Wüste"

Teleschau - Der Mediendienst, Dezember 2011, Bewertung: ausgezeichnet: "Daantje nämlich, hat schon jetzt, bei Album Nummer eins, diese Vielfalt, die anderen Musikern später als fehlend angekreidet wird. Diese Stilbrüche sind seine Art, und sie ist in allen elf Songs unmittelbar. (...) Laut und leise, schnulzig und beschwingt zeigt Daantje, dass sein Weg schon sein Ziel ist. Das ist alles sehr schön ungerade, und es ist wahrscheinlich, dass dieser Grummler und Nuschler schnell viele Freunde findet."

Melodie & Rhythmus, Januar 2012, Bewertung: 4 von 5 Sternen "Hier ist hintergründiges Wimmern mal authentisch."

Folker, Februar 2012 "Klingt ziemlich nach Rio Reiser, der Gesang des Joachim Zimmermann alias Daantje & The Golden Handwerk. Bevor der Rezensent entschieden hat, ob ihn das eher stört oder erfreut, hat ihn der Stuttgarter Singer/Songwriter aber schon mit charmant unprätentiösen Texten und Melodien für sich eingenommen. (...) Die Atmosphäre ist eher intim, was zu den entwaffnend persönlichen Liedern bestens passt."

Emder Zeitung, Dezember 2011: ""ach" ist ein sehr ordentliches Debüt, das Fans von Fink, Tom Liwa, Element Of Crime und Gisbert zu Knyphausen etwas sagen sollte.."

Zuckerkick Würzburg, Februar 2012: ""ach“ strotzt nur so vor zauberhaften Hits im Grenzgebiet von Ton Steine Scherben und Selig (und das meine ich hier ausdrücklich positiv). Absoluter Höhepunkt des Albums ist der Song „Container“, der mit spärlicher Instrumentierung auf den ganz großen Höhepunkt zusteuert. Überhaupt sind alle Stücke hier auf das Wesentliche reduziert, so dass man bisweilen glaubt, einer Momentaufnahme zu lauschen. Den Songs schadet das nicht: ganz im Gegenteil: Illustre Kollegen wie Elliott Smith und Damien Rice haben ihre besten Songs ja schließlich auch ohne eine bombastische Produktion aufgenommen. Alles in allem: ein bemerkenswertes Album.."

Mox, Oldenburg, Dezember 2011: "Ruhige Akustik-Nummern, bisweilen rockigere Rhythmen, die charmante Songtexte unterfüttern – sehr gelungen. (...) Summa summarum: Elf Songs mit Oha-Esprit."

Xaver, Kulturmagazin für Ostwürttemberg, Dezember 2011: ""ach" passt von der Stimmung her gut in den Herbst, weil es so schön ruhig im Spannungsfeld zwischen LoFi, Indie, Folk und feinem Gitarrenpicking verortet ist. Die kehlig-ausdrucksstarke Stimme Zimmermanns hält das alles zusammen."

Diggla, Kulturmagazin für Thüringen, Januar 2012:"„ach“ eine der besten deutschsprachigen Platten seit langer, langer Zeit."

Triggerfish, Januar 2012: "daantje & the golden handwerk rettet mit "ach" mal eben kurz die Deutschpop-Welt (5 von 6 Bewertungspunkten)"

Rote Raupe, November 2011:"Das Album ist ein kleiner Meilenstein: immerhin muss man sich die Musik von daantje & the golden handwerk nicht mehr mühsam irgendwo zusammensuchen, sondern hat endlich etwas Handfestes, das man sich neben Nils Koppruch, Gisbert zu Knyphausen und Element of Crime ins Plattenregal stellen kann."

Alternativmusik.de, November 2011: "Die elf Songs auf ach sind deutschsprachiger Indie in Reinform, überwiegend mit ruhigen Mitteln, aber eben auch mit besagten Ausreißern. Die Arrangements treffen genau den Punkt und wissen den Hörer zu berühren. Sehr gelungen!"

Hififi & Sterereo, Dezember 2011: "Noch mal zusammengefasst: Daantje & The Golden Handwerk zeigt mit Bandunterstützung, wie deutschsprachiger Country bzw. Folk klingen sollte."


INTERNATIONAL PRESS:

to be updated

MECKER-ECKE:

to be updated

AIRPLAY:

Deutschlandfunk, BR2, M94,5 München, Heavy-Rotation „Meine BumBumBum Revolte“ (3-4 mal täglich), echoFM Freiburg (Rotation „Alles was wir haben“, Handeinsätze „Nicht viel“), Radio Mephisto Leipzig, Radio Blau Leipzig, Radio F.R.E.I. Erfurt, Freies Radio Kassel (Sendung Liederleute), Sthoerfunk Schwäbisch Hall, Coloradio Dresden, Campusradio Merseburg, Stadtradio Göttingen, bit eXpress Erlangen
 
   
 
  © 2007- 2016 KF RECORDS All rights reserved.
Imprint | Contact