NewsReleasesArtistsMP3sSessionsShopPressLinksSOB-FestivalContact
The Marble Man - Later, Phoenix ... - Reviews PDF Print E-mail
Friday, 14 May 2010


GERMAN PRESS:

Musikexpress, Juni 2010: "Man kann Lieder voller lakonischer Beobachtungen finden, Melodien, die ihre Größe zurückhalten. Wirnshofer spielt gekonnt mit den Mitteln der Songwriterei, er lässt uns am Atmen der Musik teilhaben, am Reichtum des Sounds, am Klang des schönen Morgens. "Later, Phoenix..." muss nicht im Schatten von "Vexations" stehen, dem jüngsten Album von Get Well Soon. Wirnshofer hat sein eigenes Revier abseits der großen Boulevards bestellt.“

Zeit.de, Mai 2010: "Later, Phoenix ..." klingt weniger karg als "Sugar Rails", stellenweise sogar recht voll. Das erste Album bewies, dass er Lieder schreiben kann; das zweite nun zeigt, dass er zu spielen weiß, mit den Instrumenten, mit Tempi, Klangfarben und Stimmungen. Hier eine Posaune, dort eine Melodika, hier Streicher aus dem Synthesizer, dort eine echte Geige. Manchmal dreht er sogar die Gitarre richtig laut. Nie tönt alles auf einmal, Wirnshofer setzt die Töne sparsam und pointiert. Der spröde Folk weicht dem spröden Indiepop, meist. Adam, Drop The Apple erinnert eben noch an die frühen Tage, da umfließen Klarinette und Cello wärmend den Refrain. Holden ist im Mittelteil schon fast ein richtiger Rocker. Gut klingt die Platte, vielseitig.“

De:Bug, Mai 2010: "Grundlegende Lebensthemen, verpackt in existentialistische Lyrik und von eleganten Melodiebögen getragen. Zärtlich, ein wenig müde und feierlich wie ein Gospelchor.“

Opak Magazin, Mai 2010: "Ein zeitlos klingendes kleines, den Zuhörer ummantelndes Meisterwerk!“

Kulturnews, Mai 2010: "Gerade der Hang zum Einfachen ist ihm beim Arbeiten an Album Nummer 2 im Profistudio zugute gekommen: Die elf Songs haben dadurch nichts von ihrem simplen Charme veloren, und fast jeder ist ein Anwärter auf den Titel "persönlicher Favorit". Das leicht rockige "Holden", das traurige "At the Beach" oder das fast freudige "Beautiful Morning": Alle treffen sie schnörkellos ins Schwarze.“

Diggla (Stadtmagazin Eisenach), Mai 2010: "Jeder Ton passt, Streicher wirken nie kitschig und vieles scheint vertraut. Anderswo wäre genau das der Makel, bei The Marble Man macht es den Reiz aus. Ein erschreckend schönes Folk-/Songwriter-Album vom empfehlenswerten Nischenlabel K+F aus Dresden.“

roteraupe.de, (Hörtipp) Mai 2010: "Ein Wunderkind ist der Marble Man aber trotzdem nicht mehr, denn allerspätestens, wenn die satten Bläsersätze von „Snow and Smoke“ einen großartigen Schlusspunkt unter „Later, Phoenix…“ setzen, ist klar, dass aus Josef Wirnshofer längst einer der komplettesten Songschreiber des Landes geworden ist.“

cdstarts.de, Mai 2010: "Aus diesen gefühlsbetonten Gegensätzen zieht „Later, Phoenix“ seine Anziehungskraft und Qualität sowie den Respekt für einen jungen Musiker, dessen musikalisches Können fast schon erschreckend stark ist.“

crazewire.de, Mai 2010: "Den Charme von Lo-Fi werden sicher nur Langzeitfans des Songwriters vermissen, alle anderen Hörer erfreuen sich an harmonischen Arrangements im Geiste großer Popdefinitoren wie Brian Wilson oder Paul McCartney.“


INTERNATIONAL PRESS:

americana-uk.com, May 2010: "Studded with diamonds, this marble shimmers. The Marble Man is Josef Wirnshofer, a German singer-songwriter who, backed by many friends, has produced an album of some musical depth and either great lyrical complexity or, perhaps, just a series of nonsensical stream of consciousness. Either way, it sounds pretty good as words float over the crisp backing.“

Lowdown Magazin.com, May 2010: "The Marble Man´s sophomore album "Later, Phoenix" feels like sitting in the bathtub and rubbing that sore and itchy back longer than usual, with the songs going doing down like butter off a cranberry roll on a hot and windy Sunday afternoon: Especially that melancholy violin is killing me every time. Onwards, Bavaria, onwards! 8.5/10“


MECKER-ECKE

Bislang noch kein Gemecker bekannt. Schön!



TV:
on3 Südwild (Bayerischer Rundfunk, BR alpha)


AIRPLAY:
radioeins (Berlin-Brandenburg/Rotation), on3 (Bayrischer Rundfunk, Bayern / Band der Woche), Bayern 4 Klassik
 
   
 
  © 2007- 2017 KF RECORDS All rights reserved.
Imprint | Contact